Equal Pay Day 2019

Equal Pay Day
Foto: Sandra Weller

Am 18. März ist im Jahr 2019 der Equal Pay Day, also der Tag, bis zum dem Frauen rechnerisch umsonst arbeiten, während Männer bereits seit Jahresanfang entlohnt werden. Das sind beachtliche 77 Tage.

Laut Statistischem Bundesamt beträgt die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen 21 Prozent (2017) für das gesamte Bundesgebiet. Dieser Gender Pay Gap weist aber beträchtliche Unterschiede auf: während er im alten Bundesgebiet bei 22 Prozent liegt, beträgt er in den neuen Bundesländern 7 Prozent.

Die Begründungen für diesen Gehaltsunterschied sind vielfältig. Sie reichen von der Annahme, dass die überwiegend männerdominierten Chefetagen auch wieder nur Männer bei Karriereschüben bevorzugten und sich die Arbeit von Frauen dadurch nicht karrierefördernd auszahle, bis hin zur These, dass Frauen nach dem Berufseinstieg zunächst etwa genauso viel verdienten wie Männer, sie sich im weiteren Berufsverlauf aber eher für schlechter bezahlte Berufe entscheiden und mehr Aufgaben in der Familie übernähmen. Über die tatsächlichen Unterschiede der ungleichen Bezahlung zwischen Männern und Frauen wird wohl noch genauso intensiv geforscht werden müssen wie über den Abbau der Lohnlücke debattiert werden muss. Durch die öffentliche Diskussion muss es gelingen, ein Problembewusstsein zu schaffen, die Lohnlücke zu schließen und mehr Lohngerechtigkeit zu erreichen.

Mehr zum Equal Pay Day auf der Seite www.equalpayday.de,und in der Pressemitteilung des Statistischen Bundesamtes.

 

Werbeanzeigen